Frage Wie kann ich die Begrüßungsnachricht bearbeiten, wenn ssh startet?


Ich habe einen vps für mein Website-Hosting. Es läuft ein Ubuntu-Server. Jedes Mal, wenn ich mich mit ssh bei meinem Server anmelde, wird eine langwierige Willkommensnachricht in meinem Terminal angezeigt.

Linux node61.buyvm.net 2.6.18-pony6-3 # 1 SMP Dienstag, 13. März 07:31:44 PDT   2012 x86_64

Die im Debian GNU / Linux-System enthaltenen Programme sind kostenlos   Software; Die genauen Verteilungsbedingungen für jedes Programm werden beschrieben   in den einzelnen Dateien in / usr / share / doc / * / copyright.

Debian GNU / Linux enthält ABSOLUT KEINE GARANTIE   erlaubt durch anwendbares Recht. Letzter Login: Wed Jul 11 ​​12:08:19 2012 von   113.72.193.52 Linux node61.buyvm.net 2.6.18-pony6-3 # 1 SMP Dienstag, 13. März 07:31:44 PDT 2012 x86_64

Die im Debian GNU / Linux-System enthaltenen Programme sind kostenlos   Software; Die genauen Verteilungsbedingungen für jedes Programm werden beschrieben   in den einzelnen Dateien in / usr / share / doc / * / copyright.

Debian GNU / Linux enthält ABSOLUT KEINE GARANTIE   erlaubt durch anwendbares Recht. trat in CT 17323 ein   -bash-4.2 #

Nachdem ich einige Nachforschungen darüber angestellt hatte (ja, ich habe gerade herumgegopfelt), realisierte ich, dass mein Server eine haben sollte .bashrc und .bash_profile (oder .profile) dies zu kontrollieren. Ich benutze Vim, um meine zu öffnen .bashrc und .profile und ich konnte anscheinend keine Codezeile finden, die die Nachricht in meinem Terminal anzeigen würde. Daher frage ich mich, ob es da eine andere Datei dafür gibt?

Ich möchte diese Willkommensnachricht auskommentieren, weil mein sftp nicht mit einem Fehler arbeitet (Received message too long 761422195). Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser Fehler durch die Willkommensnachricht meines Servers verursacht wird.

Entschuldigung für mein schlechtes Englisch. Ich würde wirklich jede Hilfe schätzen!


61
2017-07-12 04:32


Ursprung


askubuntu.com/questions/100052/...


Antworten:


Sie müssen zwei Dateien bearbeiten:

  1. /etc/motd (Nachricht des Tages)
  2. /etc/ssh/sshd_config: Ändern Sie die Einstellung PrintLastLog auf "Nein", wird die Nachricht "Letzte Anmeldung" deaktiviert.

Und dann starte deinen sshd neu.


79
2017-07-12 04:48



Das Ändern von PrintLastLog in NO wirkt sich negativ auf die Sicherheit aus. @RodyOldenhuis geben bessere Antwort. - Igor S.
Seine Antwort war völlig in Ordnung. Es tut erklären, wie man die Login-Nachricht ändert. - Alexander C. Solon
sudo /etc/init.d/ssh restart nach dem Bearbeiten sshd_config - Mehdiway


Sie müssen den Inhalt von ändern /etc/motd. Leider standardmäßig /etc/motd ist ein Link zu /var/run/motd Das wird jedes Mal zurückgesetzt, wenn Sie sich einloggen. Um dauerhafte Änderungen vorzunehmen, machen Sie folgendes:

sudo rm /etc/motd
sudo nano /etc/motd

oder welchen Editor Sie bevorzugen. Geben Sie dann die gewünschte Nachricht ein (falls vorhanden) und speichern Sie die Datei.

Entfernen der Nachricht "Zuletzt gesehen" (z. B. Einstellung PrintLastLog zu no im /etc/ssh/sshd_config) ist nicht zu empfehlen - Zeitpunkt der letzten Anmeldung ist wertvolle Sicherheitsinformation. Es ermöglicht eine Möglichkeit, um zu überprüfen, ob jemand, den du nicht erwartet hast hat sich kürzlich am System angemeldet. Wie auch immer, es ist natürlich möglich, aber tue es auch wissentlich.


50
2017-07-12 13:16



Siehe auch /etc/motd.tail welches je nach System verwendet werden kann. - jezmck
Auf einem Debian 9 /etc/motd ist eine reguläre Datei und /etc/motd.tail hat @jezmck nicht funktioniert. - Pablo Bianchi
@PabloBianchi hmm ... Ich habe kein ähnliches System, um das zu testen. Können Sie mich wissen lassen, ob / wann Sie es gelöst haben? - Rody Oldenhuis
@RodyOldenhuis was lösen? Ich habe gerade sudo nano /etc/motd und es hat funktioniert. - Pablo Bianchi
@ PabloBianchi: ah, ich habe falsch verstanden. Ich dachte du meinst das Ändern der normalen Datei hat nicht funktioniert ... Nevermind :) - Rody Oldenhuis


Auf einer Benutzerbasis können Sie ausführen touch ~/.hushlogin um die Nachrichten zu deaktivieren.


19
2018-05-31 22:48





Erstellen Sie eine neue Datei und bearbeiten Sie die Willkommensnachricht. Bearbeiten /etc/ssh/sshd_config. Darin wird eine Zeile genannt

#Banner /some/path

Bearbeiten Sie diesen Pfad mit dem neu erstellten Begrüßungsnachrichtenpfad.

Mögen,

Banner /var/www/welcome.msg

Starten Sie ssh neu. Jetzt wird es funktionieren.


7
2017-08-06 08:29



Dies löscht die Nachricht nicht, sondern fügt vorher den Inhalt von /var/www/welcome.msg an (zumindest auf Ubuntu 12.04) - Akseli Palén


Erstellen Sie die Datei /etc/motd.tail und schreiben Sie dort alles, was Sie brauchen. Die Datei / etc / motd wird bei jedem Systemstart basierend auf dem Inhalt von /etc/motd.tail generiert.


2
2017-12-20 20:44





Könnte die Datei / etc / issue ändern, versuche dies:

Aktuelles Datum: \ d Aktuelle Uhrzeit: \ t Systemname: \ s Architektur: \ m OS-Build-Informationen: \ v Hostname: \ n Kernel: \ r Anzahl der eingeloggten Benutzer: \ u.


1
2017-08-26 07:10



Problem ist das Banner vor der Anmeldung, motd ist die längere Nachricht nach der Anmeldung. - eckes


Ein Programm, mit dem Sie eine Willkommensnachricht anzeigen können

  1. Starten Sie Ihr Terminal
  2. schreibe -> vi filename.sh
  3. Drücken Sie i, um in den Einfügemodus zu wechseln.
  4. Starten Sie die Codierung
clear
d=$(date +%H)
if [ $d -lt 12 ]
then
  echo "Good Morning"
elif [ $d -lt 16 ]
then
   echo "Good Afternoon"
elif [ $d -lt 20 ]
then
  echo "Good Evening"
else 
  echo "Good Night"
fi
  1. Drücken Sie Esc Schlüssel nach Abschluss

  2. Jetzt drücken Verschiebung+q zusammen

  3. schreibe wq und drücke ENTER \ IHRE DATEI WURDE GESPEICHERT
  4. Sie sind jetzt in das Terminal gezogen
  5. schreibe sh Dateiname.sh
  6. Erhalten Sie Ihre Willkommensnachricht

0
2017-12-17 15:36



beantwortete die Frage nicht, es ist hauptsächlich ein vim Tutorial :) - Oren S