Frage Open-Source-Image-Software [geschlossen]


Ich brauche eine Open-Source-Disk-Imaging-Anwendung (etwa Ghost oder Acronis). Welchen würden Sie vorschlagen?


20
2018-04-30 08:18


Ursprung




Antworten:


Ich mag GParted und CloneZilla. GParted ist mein Favorit für den Einmalgebrauch, CloneZilla ist am besten, wenn Sie Bilder über das Netzwerk versenden müssen.


16
2018-04-30 08:20



Ich dachte auch an GParted. Vielen Dank! - Nikos Steiakakis


dd und dd_rescue.

Siehe auch diese Frage: Verwenden von DD zum Klonen von Datenträgern


5
2018-04-30 10:55



Der Vorteil von dd ist, dass es auf fast jeder Linux-Umgebung verfügbar ist, einschließlich der alten Ubuntu-DVD, die Sie einmal in einer Zeitschrift hatten. Wenn Sie lernen, die dd + netcat + gzip-Kombination zu verwenden, haben Sie ein sehr flexibles Werkzeug in Ihrer mentalen Toolbox für das Netzwerk-Imaging - Mark Porter


Meine persönliche Wahl ist PING (Partimage ist kein Geist) wie ich es bei der Arbeit und zu Hause mit viel Erfolg benutzt habe. Wir haben Basisbilder für unsere gängigsten Maschinenmodelle. 1,5 - 2 Stunden baut sich je nach Maschine auf 25-30 Minuten ab.

Bis jetzt habe ich nur versucht, auf eine andere Partition oder ein USB-Laufwerk zu sichern, obwohl es das Sichern auf ein Netzlaufwerk unterstützt.


3
2018-04-30 09:18





ich mag g4u und NEBEL.

  • g4u ist mehr ein eigenständiges System für einzelne (oder nur wenige) Maschinen.
  • FOG ist wirklich ein vollständiger Ersatz für ein Geister-System und ist wirklich für große Umgebungen gedacht.

3
2018-04-30 12:24





Ich habe gute Dinge gehört NEBEL als eine Geisteralternative. Keine persönliche Erfahrung, um dies zu unterstützen, da ich eine benutzerdefinierte PXE-Lösung verwendet habe, bevor FOG verfügbar war.


2
2018-04-30 08:20



Floss Weekly hat einen Podcast über FOG gemacht. twit.tv/floss53 - Alister Bulman


Ich benutze DD. = D


2
2018-04-30 08:26





Entwarf mehr für Backups als das Klonen, aber Mondo ist ziemlich gut.

Es erstellt bootfähige ISOs Ihrer Festplatte, aus denen Sie einfach auf einen anderen Rechner wiederherstellen können.


1
2018-05-04 03:26





Es ist nicht opensource, aber im Notfall ist Maxblast sehr gut.


0
2018-04-30 09:06





Es ist definitiv nicht "Open Source", aber vielleicht immer noch gut genug und hat eine API: Imagex / WIM-Dateien aus dem Windows Vista AIK-Toolkit. Mit diesem kostenlosen Download erhalten Sie Windows PE und das imagex Kommandozeilenwerkzeug. Es wird ein dateibasiertes Image Ihres ntfs-Laufwerks in eine WIM-Datei schreiben, die eine einzige Instanz ist, komprimiert und speichert alles, was Sie brauchen (ACLs, Eigentümer, Streams) und nur die Auslagerungsdatei überspringt, wenn Sie möchten.

Es ist sehr einfach zu verwenden, z.B. über eine gemountete Netzwerkfreigabe!


0
2018-05-10 19:03