Frage Wie benenne ich eine Aufgabe in Aufgabe auf Windows Server 2008 R2 umbenannt


Ich habe einige Aufgaben im Taskplaner unter Windows 2008 R2. Ich habe sie als Administrator erstellt und bin als Administrator angemeldet. Ich habe keine einfache Möglichkeit, die Aufgaben umzubenennen. Der einzige Weg, den ich kann, besteht darin, die Task-Konfiguration in eine XML-Datei zu exportieren und erneut in eine neue Task zu importieren, den Namen dort zu ändern und dann die alte Task zu löschen. Gibt es einen leichteren Weg?


121
2018-01-07 17:52


Ursprung




Antworten:


Herzliche Glückwünsche! Sie sind auf ein Problem gestoßen, das viele Windows-Benutzer / Administratoren in den Wahnsinn getrieben hat. Nein, Sie können eine Aufgabe nicht umbenennen, außer zum erneuten Exportieren, Umbenennen und Importieren. Ja, es ist ziemlich albern. Vielleicht könnte ein geschäftstüchtiger Scripter ein einfaches PowerShell-Skript erstellen, das dies automatisiert, aber bis dahin bleiben Sie beim Export / Import in zwei Schritten stecken. Es tut uns leid. = (

(Sie können einen Aufgabenordner auch nicht umbenennen, nachdem Sie ihn erstellt haben.)


137
2018-01-07 18:00



Wenn Sie den Ordner umbenennen, wird die Aufgabe verschwinden. Trauriges Gesicht. - JohnThePro
Wenn Sie die Aufgaben in dem Ordner Windows \ tasks umbenennen, verschwindet die Aufgabe außerdem in Taskplaner, bis Sie die Aufgabe umbenennen. - Wesley
Grrrrr, arghhhhhh! Ich frage mich, wie um alles in der Welt diese dumme Begrenzung zustande kam? Das Umbenennen ist kaum eine "exotische" Aufgabe, die Benutzer selten tun werden. Es ist sehr rätselhaft. - Doctor Jones
Siehe Schritte in MS10-092: "Sicherheitsanfälligkeit im Taskplaner könnte eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen." Es erläutert die Datei (en) und Registrierungsänderungen, die zur Behebung von Problemen mit Taskfehlern erforderlich sind. Immer noch keine einfache Möglichkeit, sie umzubenennen. support.microsoft.com/en-us/kb/2305420 - Bratch
Arbeitete wie ein Zauber, danke. - Tanveer Badar


Nicht der beste Weg, aber kann ein Lebensretter sein.

Aufgaben werden in gespeichert C:\Windows\System32\Tasks Im XML-Format importierbar mit schtasks.exe. Wie Weasly gesagt hat, funktioniert das Umbenennen der Datei nicht, aber Create / Delete wird. Das heißt, Sie benötigen das laufende Benutzerpasswort (das Sie haben)

Verglichen mit Weaslys Vorschlag überspringt es einfach die Exportphase.

  1. Erstellen Sie eine zweite Aufgabe mit der ersten als Vorlage
  2. entferne das Original

Verwenden srcname und dstname und ein Administrator Shell im Aufgabenordner:

C:\Windows\System32\Tasks>schtasks /Create /tn dstname /xml srcname /ru [running username] /rp [password]
SUCCESS: The scheduled task "dstname" has successfully been created.

C:\Windows\System32\Tasks>schtasks /delete /tn srcname /f
SUCCESS: The scheduled task "srcname" was successfully deleted.

Anmerkungen:

  • Mit ein bisschen Scripting können Sie eine große Menge von Aufgaben ohne Aufwand umbenennen
  • Bei Bedarf sollten Sie in der Lage sein, das ursprüngliche RU aus dem XML zu extrahieren (im Knoten Task/Principals/Principal/UserId)
  • Wenn Sie möchten, dass Schtasks nach dem Passwort fragt, entfernen Sie es einfach /rp [password] Portion

7
2018-05-20 17:14





Leider nicht. So wird das jetzt gemacht. Ich glaube, es ist aus Sicherheitsgründen, so dass Set-Aufgaben nicht geändert werden können, während sie tatsächlich eingerichtet und aktiviert sind.


4
2018-01-07 18:01



Wenn ich bereits als ADMIN eingeloggt bin, wie muss ich sein, um eine Aufgabe zu erstellen, wie ist das ein "Sicherheitsmerkmal"?
Wenn Sie nach der Konfiguration eines Tasks Änderungen an einem Task vornehmen, werden Sie erneut zur Eingabe von Anmeldeinformationen aufgefordert. Wenn es sich also um ein Sicherheitsproblem handelt, behandeln Sie es genauso, wie Sie sonst noch Änderungen vornehmen. - Kurt Koller


Bitte seien Sie sicher, bevor Sie antworten "Kann das nicht tun", "Impossible", etc.

Auschecken Dieses Power Shell-Skript.


2
2017-07-02 09:38



Zitat von dieser Seite: I don't know the reasons for the omission of this seemingly simple feature, but there is a workaround: Export the task as an XML file, import the task to create a new task with the new name, then delete the old task. Also, es tut was die angenommene Antwort vorgeschlagen hat - nur automatisiert. Umbenennen ist immer noch unmöglich. - faker
Das OP weiß bereits, dass es keinen Umbenennungsvorgang gibt (nur der Export und Reimport mit neuem Namen ist möglich). Er fragte, ob es einen leichteren Weg gäbe. Ja; Ein einfacherer Weg ist die Verwendung des PowerShell-Skripts. - Bill_Stewart
Bitte geben Sie den relevanten Teil aus dem Link an. Die Nur-Link-Antwort wird nicht empfohlen, da die Antwort unbrauchbar wird, wenn die Verbindung nicht mehr funktioniert. - Andrew T.
Das Exportieren und Importieren mit einem neuen Namen scheint viel einfacher zu sein, es sei denn, Sie müssen es aus irgendeinem Grund über PowerShell ausführen. - Brian Burns
windowsitpro.com/article/scripting/... nicht gefunden - Kiquenet


Eine Möglichkeit besteht darin, die Aufgabe zu exportieren, die Aufgabe zu löschen, die Datei umzubenennen und sie erneut zu importieren.

Eine gute Beschreibung finden Sie hier: Benennen Sie die Aufgabe im Aufgabenplaner um


1
2018-05-31 11:29





Ja es ist möglich ! Exportieren Sie einfach die Aufgabe (Rechtsklick auf die Aufgabe / Exportieren ...) als XML-Datei (zB auf dem Desktop). Löschen Sie dann die Aufgabe im Aufgabenplaner und klicken Sie mit der rechten Maustaste / Aufgabe importieren. Wählen Sie die zuvor gespeicherte XML-Datei, benennen Sie die Aufgabe um und speichern Sie sie. Voila.


-1
2017-07-08 15:36



Das ist eigentlich die gleiche Antwort wie die vor 4 Jahren angenommene, nicht wirklich eine lohnende Ergänzung ... - HBruijn
Ich würde nicht sagen, dass es sich nicht lohnt - es erklärt die Schritte detaillierter als die angenommene Antwort, obwohl es besser gewesen wäre, diese Antwort stattdessen zu bearbeiten. - Brian Burns